-google-ads-
2012
05.07

Ein kurzes aktivieren der Logs auf einem der mittlerweile 4 RBL-Server hat gezeigt, das in 2 Minuten mehreer hundert unterschiedliche (unique) IP-Adressen (hauptsächlich DNS-Server) die RBL-Listen von blocklist.de abfragen.

Je nach Liste, welche nach Service-Diensten/Arten aufgesplittet sind, umfassen diese im Durschnitt über 6.000 IP-Adressen.

Wie man die RBL-Listen von blocklist z.B. selbst im Postfix, Amavis, Policyd oder Apache einsetzten kann ist unter folgender URL im Forum beschrieben:

https://forum.blocklist.de/viewtopic.php?f=11&t=17

Aktuell unterstüzten die RBL-Server noch kein IPv6, da müssen wir auf Updates vom Hersteller warten.

Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen einfach ins Forum posten 😉

-google-ads-

Kein Kommentar

Kommentieren

Dein Kommentar