-google-ads-
2010
08.04

Hier werden wir Provider auflisten, welche nach unserer Ansicht nach nicht bemüht sind den Complaints nach zu gehen und die Ursache zu bereinigen:

fibre1.net (DE)

xsserver.eu (DE)

extel.de (DE)

bergdorf-group.com (NL)

bol.net.in (IN)

airtel.in (IN)

fastweb.it (IT)

vnpt.com.vn (VN)

CHINANET-BACKBONE (CN)

bsnl.in (IN)

telekom.net.id (ID)

oi.net.br (BR)

romtelecom.ro (RO)

webair.com (US): <x@webair.com>: host barracuda.webair.com[209.200.29.68] said: 550 Blocked...

singnet.com.sg (singtel, SG, nur Reports per Formular)

zayoenterprise.com (US, man soll Reports per Telefon bestätigen)

vectant.co.jp (JP, nur Reports per Formular)

a1.at (AT, bounced, man kann die Kontaktformulare nicht verwenden ohne 1.000 Fehlermeldungen)

aster.pl (PL, Reports nur per WebFormular, wo unbenötigte Daten abgefragt werden)

uk-support-team.com / openhosting.co.uk (GB, Reports nur per WebForm, 
wo man sich anmelden muss).

krasnet.ru (Lehnt Reports ab: <smena_pd@mail.es-krs.ru> (reason: 551 
ubfilter.int.comin.krasnoyarsk.su is configured to reject e-mail from your domain.)

Far east Telecommunications Company (RU), blockiert hart anstatt sich zu melden)

cantv.net (VE) verwendet uralte IP-Listen: Diagnostic-Code: smtp; 550 5.7.1 <ipadmin@cantv.net>... 
Mail from 178.63.159.40 refused: Vea http://abuso.cantv.net/bl/dul.html

rr.com RoadRunner (US), deren Mailserver funktionieren nicht und nehmen keine Complaints an.

192.251.226.0/24 (DE) sieht Reports als Belästigung an.

brutele.be (BE) <x@brutele.be>: host x.brutele.be[212.68.x.x] said: 550 This domain is blacklisted,
consult your postmaster

etherway.ru, (RU) -> <x@etherway.ru>: host x.etherway.ru[91.197.x.x] said: 553 5.7.1 
<server5.customer-config.de>: Helo command rejected: SPAM_serverXX

.

192.251.226.0 - 192.251.226.255 beinhaltet Tor-Knoten, welche RFI-Attacken ausführen und versuchen Webseiten zu hacken.

 

.

Man muss deutlich sagen, das ID und IN das neue BR werden.

Die Provider in Indonesien und Indien haben zwar eine Abuse-Adresse, aber diese sind nur Forwarding-Adressen auf 50 andere Accounts, welche voll sind oder nicht mehr existieren.

Unserer Empfehlung daher, die komplette Netze der genannten Provider sperren!

krasnet.ru
-google-ads-

Kein Kommentar

Kommentieren

Dein Kommentar